Marktüberwachung

Die Marktüberwachung beinhaltet die Aufsicht über den Stromgrosshandel. Der Schwerpunkt der Aufsicht liegt beim Funktionieren des Stromgrosshandels und insbesondere beim Aufdecken von Insiderhandel und Marktmanipulationen.

In der EU erfolgt eine Aufsicht über den Stromgrosshandel gestützt auf die Verordnung Nr. 1227/2011 über die Integrität und Transparenz des Energiegrosshandelsmarktes (REMIT). Von REMIT und den damit verbundenen Reporting- und Registrierungsverpflichtungen sind auch Schweizer Marktteilnehmer betroffen. Gestützt auf Artikel 26a der Stromversorgungsverordnung sind der ElCom grundsätzlich dieselben Informationen zur Verfügung zu stellen wie unter REMIT, typischerweise via einen Registered Reporting Mechanism (RRM).

Als Beginn der Datenlieferung für die betroffenen Schweizer Marktteilnehmer hat die ElCom den Zeitraum zwischen 7. Oktober und 2. Dezember 2015 festgelegt. Für Datenlieferungen, die nach dem 7. Oktober 2015 beginnen, ist ein Backloading der Daten ab dem 7. Oktober 2015 an die ElCom in jedem Fall zu garantieren.

Die Datenlieferanten (Registered Reporting Mechanisms - RRMs) sind durch die Marktteilnehmer zu beauftragen, entsprechenden Schnittstellen mit der ElCom aufzubauen und mit der Datenlieferung an die ElCom innerhalb dieses Zeitraums zu beginnen.

ElCom verlängert die Frist für den Beginn der Datenlieferungen nach Artikel 26a StromVV bis 15 Dezember 2015

Aufgrund von technischen Problemen von mehreren RRMs, insbesondere wegen Verbindungsproblemen bei den gesicherten Kommunikationskanälen des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation (BIT), erstreckt die ElCom die ursprünglichen Fristen für den Beginn der Meldepflichten für die Standardtransaktionsdaten sowie für das Backloading der entsprechenden Daten bis zum 15. Dezember 2015. Bis zu diesem Datum sind die betroffenen Marktteilnehmer dieser RRMs rechtskonform mit Artikel 26a StromVV.

https://www.elcom.admin.ch/content/elcom/de/home/themen/marktueberwachung.html